Mit GPS-Geräten durch die Nationalparkwälder


Eine Schnitzeljagd hat fast jeder schon einmal gemacht! Aber wie sieht es aus mit einem Geocaching? Was das ist? Im Prinzip ist Geocaching eine digitale Schnitzeljagd mit einem handyähnlichem GPS-Gerät. Zusätzlich braucht man die sogenannten Koordinaten und natürlich eine gute Spürnase.

Die Koordinaten in das GPS-Gerät eingeben und schon kann es losgehen. Über Stock und Stein – natürlich nur außerhalb der Nationalparkkerngebiete – navigiert das Gerät zur nächsten Station. Ein paar Aufgaben lösen und schon gibt´s die nächsten Koordinaten. Und ganz zum Schluss erwartet uns dann natürlich auch … unser Schatz.

Eure Neugierde ist geweckt und ihr seid mindestens 12 Jahre alt? Dann kommt doch am Mittwoch, dem 29. Mai um 10:00 Uhr zum Jugendwaldheim des Nationalparks Bayerischer Wald an der Nationalparkstraße bei Glashütte. Etwa 2,5 Stunden wird die Tour dauern. Weitere Informationen und Anmeldung unter 0700 00 77 66 55.

Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/zu_gast/kinder_und_schulen/index.htm

Nationalpark Erlebnis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s