Rachelkapelle und Mittagsberg: „Nationalpark und Schöpfung“ im Juli


Andacht in eindrucksvoller Umgebung: die Ökumenische Vesper an der Rachelkapelle im Rahmen der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ (Foto: Gabriela Neumann-Beiler)

Andacht in eindrucksvoller Umgebung: die Ökumenische Vesper an der Rachelkapelle im Rahmen der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ (Foto: Gabriela Neumann-Beiler)

Am kommenden Sonntag, den 13. Juli 2014, und am Donnerstag, den 17. Juli 2014, lädt der Nationalpark wieder in Zusammenarbeit mit den Kirchen in der Nationalparkregion zu Veranstaltungen aus der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ ein. Beeindruckende Naturerlebnisse, Fachinformationen von Seiten des begleitenden Nationalparkpersonals und spirituelle Impulse der begleitenden Theologen machen diese Reihe zu einem besonderen Erlebnis. Beide Angebote sind kostenlos; um Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0700 00 77 66 55 wird jedoch gebeten.

Ein besonderes Highlight der Reihe ist die Ökumenische Vesper an der Rachelkapelle am 13. Juli 2014 um 18 Uhr. Zelebriert wird sie von Pfarrer Rupert Wimmer des katholischen Pfarrverbandes Spiegelau und der evangelischen Diakonin der Spiegelauer Martin-Luther-Kirche Gabriela Neumann-Beiler . Inhaltlich begleitet wird der rund halbstündige abendliche Berggottesdienst außerdem von Nationalpark-Ranger Günther Sellmayer. Wer möchte, kann gemeinschaftlich zur Rachelkapelle wandern. Treffpunkt dazu ist um 16.00 Uhr an der Igelbus-Haltestelle  Racheldiensthütte, die bequem mit dem Rachelbus erreicht werden kann. Dieser fährt um 15.35 Uhr am P+R in Spiegelau ab. Ein Zustieg ist an den Haltestellen Riedlhütte (15.40 Uhr) und Diensthüttenstraße (15.48 Uhr) möglich. Mit Privat-PKWs ist die Diensthüttenstraße um diese Uhrzeit nicht befahrbar. Für den Rücktransport werden Kleinbusse organisiert.

Unter dem Motto „Grenzgänger – Auf dem Weg zum Mittagsberg“ führen am 17. Juli 2014 die Religionspädagogin Susanne Keilhauer, der Pastoralreferent Josef Scheuerecker und der Nationalparkförster Ingo Brauer alle Interessierten von Buchenau hinauf zum Lindberger Schachten. Geplant sind ein Grenzübertritt am neuen Grenzübergang hinter der Hirschbachschwelle in den Nationalpark Šumava und die Besteigung des Mittagsberges (Polednik). Die Wanderung dauert zwischen sechs uns sieben Stunden. Treffpunkt dazu ist um 9.30 Uhr am Wanderparkplatz in Buchenau. Bitte bringen Sie festes Schuhwerk, eine Brotzeit und unbedingt Ihren Personalausweis oder Reisepass mit.

Einen Überblick über alle weiteren Veranstaltungen der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ bis Ende Oktober finden Sie im Nationalpark-Sommerprogramm 2014 unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/saisonprogramm

Weitere Informationen: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/zu_gast/veranstaltungen/index.htm

 

Sommerurlaub im Bayerischen Wald

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s