Neue grenzüberschreitende Wanderung in den Nationalpark Šumava


Hammerbach, Rokyta und Modrava sowie Teufelssee und Pancíř

An den kommenden beiden Sonntagen bietet der Nationalpark Bayerischer Wald wieder zwei Touren in seiner Reihe geführter Wanderungen in den Nationalpark Šumava an. Am 24. August 2014 geht es von Horská Kvilda (Innergefild) entlang des Hammerbachs nach Antýgl und über Rokyta nach Modrava. Am 31. August 2014 steht eine Wanderung von Bayerisch Eisenstein zum Teufelssee und zum Pancíř (Panzer) auf dem Programm. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens einen Tag vorher beim Nationalpark-Führungsservice unter Tel.: 0700 00776655 erforderlich.

Treffpunkt für die Wanderung am 24. August 2014 ist um 9.15 Uhr am Grenzübergang Teufelshänge – Bučina (Buchwald) bei Finsterau. Die Anfahrt dorthin ist mit dem Igelbus möglich, Abfahrt ist um 08.25 Uhr ab der Haltestelle Nationalparkzentrum Lusen, um 08:53 Uhr ab dem Parkplatz Wistlberg. Um 9.30 Uhr geht es auf der tschechischen Seite nach ca. 800 m Fußweg mit dem Bus weiter nach Horská Kvilda (Innergefild).

Die insgesamt rund 10 Kilometer lange Wanderung ist durch die Kombination von Wasser, Wald, Wiesen und Historischem ausgesprochen abwechslungsreich und lädt ein, sowohl die Schönheit der Natur zu genießen als auch viel über die bewegte Geschichte dieser Landschaft zu erfahren. Von Horská Kvilda folgt die Tour, vorbei an alten Goldseifenhügeln, zunächst dem Hammerbach bis zu seiner Mündung in die Vydra beim historischen Antýgl-Gehöft. Entlang des Vchynicko-Tetovský plavební kanál (Chinitz-Tettauer Schwemmkanal) geht es dann zum Nationalpark Info-Zentrum in Rokyta mit seinem Gesteinsfreigelände und einer Ausstellung zu historischer Holzwirtschaft. Dort besteht die Möglichkeit einer kurzen Einkehr. Danach geht es nach Schätzův Les (Schätzenwald), wo ein schöner Waldweg die Teilnehmer zu einem Wegabschnitt mit reizvollen Wiesenabschnitten an der ehemaligen Siedlung Chinitz-Tettau vorbei bis nach Modrava (Mader) bringt. Um 16.35 Uhr geht es dann mit dem Bus nach Kvilda, wo rund 45 Minuten zur Verfügung stehen, um den Ort, die historische Kirche und das dortige Nationalpark-Infozentrum zu besichtigen oder einfach in der örtlichen Bäckerei Kaffee und Kuchen zu genießen (Bezahlung in Euro möglich). Um 17:35 Uhr bringt der Bus die Wanderer nach Bučina zurück, die Rückfahrt Richtung Finsterau mit dem Igelbus ist um 18:10 Uhr möglich.

Neben geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung ist unbedingt der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen. Trotz Einkehrmöglichkeiten sollten außerdem zusätzlich Brotzeit und Getränke für unterwegs mitgebracht werden.

Am 31. August 2014 startet die Wanderung in den Šumava um 09.15 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Bayerisch Eisenstein. Die Anfahrt dorthin ist mit der Waldbahn möglich, die auf dieser Strecke im Stundentakt verkehrt. Von Bayerisch Eisenstein geht es zunächst zum Čertovo jezero (Teufelssee), einem der fünf Eiszeitreliktseen des Böhmerwaldes, auf 1030 Meter über N.N. Entlang an den Hängen des Špicák (Spitzberg) geht es dann weiter auf einem schmalen Waldweg, von dem aus fantastische Fernblicke bis zum Großen Falkenstein möglich sind. Ziel der Wanderung ist der 1214 Meter hohe Pancíř (Panzer), von dessen Aussichtsturm ein Rundblick über das Böhmerwaldmassiv und bei guter Sicht bis in die österreichischen Alpen möglich ist. Dort besteht auch eine Möglichkeit zur Einkehr; dennoch sollte zusätzlich Brotzeit und Getränk für unterwegs mitgebracht werden.

Anschließend geht es zurück nach Bayerisch Eisenstein. Die Tour dauert ungefähr 7 Stunden, so dass zur Heimfahrt die Waldbahn um 16.44 Uhr erreicht werden kann. Neben einer gewissen Grundkondition, geeignetem Schuhwerk, dem Wetter angepasster Kleidung und eventuell einer zusätzlichen Brotzeit ist auch hier unbedingt der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen.

Für beide Touren beträgt die Führungsgebühr 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus, bzw. dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben.

Weitere Informationen: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/zu_gast/veranstaltungen/index.htm

Wanderurlaub im Nationalpark

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s